kredit.MS | Money & Service

Schäuble rechnet mit elf Milliarden Euro für Griechenland

Dass es wohl ein weiteres Hilfspaket wird geben müssen für Griechenland, das hatte Bundesfinanzminister Schäuble ja bereits in der letzten Woche anklingen lassen, allerdings hatte er sich zu dem Zeitpunkt nicht über die mögliche Höhe geäußert. Nun hat er Zahlen genannt. Der Bundesfinanzminister ist der Meinung, dass ein Betrag in Höhe von elf Milliarden für Griechenland „nicht unrealistisch“ sei. Die SPD hatte gerade erst weitaus höhere Zahlen ins Spiel gebracht, Schäuble warf der Partei vor, dass man dort wohl Brutto und Netto verwechsle bei den Berechnungen, so käme man auf so hohe Zahlen. Diese Zahlen wurden von Schäuble genannt gegenüber der „Passauer Neuen Presse“ laut einem Vorabbericht.

Weiterhin gab der Bundesfinanzminister an, dass es sich um einen Bruchteil handele von den Rettungspaketen, die bisher beschlossen worden sind. Die Zahlen, die von Seiten der SPD genannt worden sind, kann er nicht nachvollziehen und sie seien falsch.

Wieder betonte Schäuble, dass es keinen erneuten Schuldenschnitt geben werde für Griechenland. Er forderte zudem, dass man damit aufhören müsse, immer neue Unsicherheiten aus wahltaktischen Gründen zu erzeugen.

GD Star Rating
a WordPress rating system