kredit.MS | Money & Service

Der Konflikt um Syrien entspannt sich und der Dax kann wieder steigen

Dax steigt durch Entspannung in SyrienErleichterung hat sich breitgemacht unter den Anlegern, der Grund dafür ist die Verschiebung des Angriffs auf Syrien seitens der USA. Profitieren davon kann vor allen Dingen der TecDax, er erreicht einen Wert, den er schon seit sechs Jahren nicht mehr erreichen konnte.

Der Plan, einen Militärschlag gegen Syrien durchzuführen, wurde vorerst einmal auf Eis gelegt seitens der USA. Schon machte sich am heutigen Dienstagmorgen eine gute Stimmung breit an der Börse. Der Dax kann ganze 1,36 Prozent zulegen und erreicht 8.388 Punkte. Noch gestern stand das gesamte Geschehen an der Börse unter dem Einfluss der Syrien-Krise. Somit kam der Dax fast gar nicht von der Stelle und bewegte sich rund um den Schlusskurs vom Freitag herum. Aus dem Handel ging er dann mit 8.276 Punkten, absolut unverändert.

Die positive Stimmung des heutigen Tages kommt vor allen Dingen dem TecDax zugute, er kann 1,48 Prozent hinzugewinnen und steht somit bei 1.062 Punkten, so hoch wie schon seit dem November des Jahres 2007 nicht mehr. Auch der MDax kann gut zulegen, hier sind es 1,27 Prozent mehr, er steht bei 14.831 Punkten.

Die Indizes in den USA konnten an der Wall Street nach dem Börsenschluss hierzulande ihre Gewinne ausbauen. Aus dem Handel ging der Dow Jones dann mit einem Plus in Höhe von 0,9 Prozent, der Nasdaq konnte 1,3 Prozent hinzugewinnen, und beim S&P-500 ist es ein Prozent an Plus geworden.

Aus Fernost sind heute recht gute Vorgaben zu verzeichnen. Der Nikkei-Index konnte zulegen um 1,3 Prozent und erreicht somit 14.387 Punkte. Ansteigen um 0,5 Prozent konnte auch der Shanghai Composite in China, er erreicht somit 2.224 Punkte. Grund dafür waren positive Daten, die aus der Industrieproduktion Chinas kamen, diese konnte im August ansteigen um 10,4 Prozent verglichen mit dem Jahr zuvor. Seitens der Analysten hatte man auch mit einem Plus gerechnet, allerdings waren hier 9,9 Prozent vorausgesagt worden.

Somit gibt es am heutigen Tag bisher fast nur Gewinner im Dax, die einzige Ausnahme ist Fresenius SE, die Aktie musste 0,52 Prozent abgeben. Ganz vorne im Dax landeten die Papiere der Lufthansa mit einem Plus von 3,64 Prozent, und die Aktien von Infineon, diese konnten ein Plus verbuchen in Höhe von 3,5 Prozent.

Ein deutliches Plus konnten auch die Aktien von VW verzeichnen, sie legten zu um 2,5 Prozent. Es ist dem Unternehmen gelungen, in den ersten acht Monaten diesen Jahres bereits mehr Fahrzeuge zu verkaufen als dies vor der Jahresfrist der Fall gewesen ist. Martin Winterkorn, der Chef des Konzerns, konnte am Abend des Montags verkünden, dass in diesem Zeitraum auf der ganzen Welt 6,2 Millionen Pkw und auch leichte Nutzfahrzeuge verkauft und ausgeliefert worden seien, dies ist ein Plus in Höhe von 4,5 Prozent. Dennoch sei die Lage auch weiterhin angespannt auf vielen Märkten in Europa, und das auch trotzdem es die ersten positiven Signale gegeben habe für eine Stabilisierung, so Winterkorn.

 

GD Star Rating
a WordPress rating system