kredit.MS | Money & Service

Neues Arbeitsmarktbarometer sagt Stillstand voraus

Höhere Arbeitslosigkeit vorausgesagtInnerhalb der nächsten drei Monate wird es auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland nicht sehr viel Bewegung geben. Zumindest prognostiziert dies das Forschungsinstitut von der Arbeitsagentur. Es stützt sich bei dieser Aussage auf ein ganz neues Barometer für den Arbeitsmarkt. Weiterhin geht das Institut auch davon aus, dass zum Anfang des kommenden Jahres die Arbeitslosigkeit sogar noch etwas ansteigen wird.

Die Prognosen, die seitens des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, kurz IAB, nun bekanntgegeben wurden, stützen sich auf ein ganz neues Instrument zur Prognose, dem sogenannten IAB-Arbeitsmarktbarometer. Dieses ist entwickelt worden von der Bundesagentur für Arbeit und dem IAB. Der Indikator, der mittels dieses neuen Programms nun errechnet wurde, steht im Monat Oktober nun bei 99,6 Punkten. Bei diesem Barometer ist es so, dass Werte, die unter 100 liegen, eine ansteigende Arbeitslosigkeit anzeigen.

Bezugnehmend auf die weitere Entwicklung des Arbeitsmarktes sagte Joachim Möller, der Leiter des IAB, dass es zur Zeit keinen günstigen Trend gebe. Momentan sei es so, dass der Arbeitsmarkt eher zu einer Arbeitslosigkeit tendiere, die ansteige. Weiterhin sagte Möller, dass sich zur Zeit die günstigen Konjunkturerwartungen, die es für das Jahr 2014 gebe, noch nicht niederschlügen auf dem Arbeitsmarkt.

Schon seit einigen Monaten ist es so, dass der Trend eher dazu geht, dass die Arbeitslosigkeit stagniere oder gar ansteige. Dies zeige recht deutlich, dass nun die Effekte von den Hartz-Reformen, die durchgeführt worden sind in der Mitte des letzten Jahrzehnts, doch ausliefen. Möller fügte hinzu, dass die Konjunktur in Deutschland nun auch in Mitleidenschaft gezogen würde durch die Schuldenkrise in der EU.

Die 156 Chefs der Arbeitsagenturen in Deutschland werden jeden Monat befragt, und darauf basiert das Arbeitsmarktbarometer. Die Chefs werden dabei befragt nach ihrer eigenen Einschätzung bezüglich der Entwicklung von den Arbeitslosenzahlen, saisonbereinigt.

Jeden Monat soll nun dieses Arbeitsmarktbarometer veröffentlicht werden, und zwar immer genau zwei Tage bevor dann die monatlichen Arbeitslosenzahlen bekanntgegeben werden.

GD Star Rating
a WordPress rating system