kredit.MS | Money & Service

Neue Studie zur Langzeitarbeitslosigkeit – interessante Ergebnisse

Eigentlich ist das System Hartz IV ja eigentlich dafür gedacht, dass arbeitslose Menschen unterstützt werden, damit sie recht schnell wieder einen neuen Job bekommen. So, wie es jetzt aussieht, scheint dies aber in sehr vielen Fällen so rein gar nicht zu funktioniere, denn etwa ein Viertel aller Empfänger von Hartz IV erhält diese Unterstützung bereits seit dem Jahr 2005, also seit dem Jahr, als das System eingeführt wurde.

Zur Zeit gibt es in Deutschland rund 4,5 Millionen Empfänger von Hartz IV. Davon sind es 1,08 Millionen Deutsche, die schon seit acht Jahren, also seit der ersten Einführung, Arbeitslosengeld II erhalten. Dies berichtete am gestrigen Donnerstag die „Bild“-Zeitung. Sie berief sich in diesem Bericht auf eine Auswertung, die von der Bundesagentur für Arbeit, kurz BA, durchgeführt worden war. Dieser Auswertung nach ist es so, dass die Quote von den sogenannte Dauerbeziehern im Westen Deutschlands liegt bei 22,7 Prozent, und in Ostdeutschland bei 27,8 Prozent.

Dem Bericht nach ist es in den alten Bundesländern so, dass von drei Millionen Beziehern von Hartz IV 682.000 diese Hilfe bereits erhalten seit 2005. In den neuen Bundesländern sind es 422.000 von insgesamt 1,5 Millionen Beziehern. Den bundesweit geringsten Anteil an diesen dauerhaften Beziehern gebe es in Baden-Württemberg, dort sind es 17 Prozent. Die höchste Dauerbezieher-Quote dagegen weist Sachsen-Anhalt auf mit ganzen 29,7 Prozent.

GD Star Rating
a WordPress rating system