kredit.MS | Money & Service

Arbeitslosenzahl geht leicht zurück im Juni

Im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen hierzulande gesunken um 72.000, so dass noch 2,865 Millionen Menschen ohne Job sind. Die Arbeitslosenquote ging somit zurück auf 6,6 Prozent, das sind 0,2 Punkte weniger. Diese Zahlen wurden heute von der Bundesagentur für Arbeit mit Sitz in Nürnberg herausgegeben. Noch vor einem Jahr waren ebenfalls 6,6 Prozent verzeichnet worden.

Im Juni hat sich der deutsche Arbeitsmarkt als sehr robust herausgestellt. Insgesamt wurden 72.000 weniger Menschen ohne Job verzeichnet, aber es sind 56.000 Menschen mehr, als es noch vor einem Jahr der Fall gewesen ist. Rechnet man die jahreszeitlich bedingten Schwankungen heraus, kommt ein überraschendes Ergebnis dabei heraus, denn dabei sank die Arbeitslosenanzahl um 12.000. Seitens der Experten hatte man eher gerechnet mit einem Anstieg in Höhe von 8.000.

Frank-Jürgen Weise, der Chef der BA, sagte, dass sich der Arbeitsmarkt insgesamt in einer recht guten Verfassung zeige. Trotz des konjunkturellen Umfelds, das recht schwierig sei momentan, entwickle sich der Arbeitsmarkt robust. Weiterhin erläuterte er, dass die Arbeitslosigkeit im Monat Juni weiterhin gesunken sei im Zuge der Frühjahrsbelebung, die auslaufe. Dennoch sei dieser Rückgang in den Monaten des Frühjahrs in diesem Jahr schwächer ausgefallen als noch in den Jahren zuvor.

Weiter nachgegeben hat im Juni aus die Nachfrage nach den Arbeitskräften. Momentan sind noch 437.000 Stellen als offen gemeldet bei den Arbeitsagenturen, das sind rund 62.000 weniger als es noch im Jahr zuvor der Fall gewesen ist.

GD Star Rating
a WordPress rating system