kredit.MS | Money & Service

Wirtschaftsklima innerhalb der Euro-Zone so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr

Nun scheint es endlich zu einer Stabilisierung zu kommen von der Konjunkturlage in der Euro-Zone. Deutlich verbessern konnten sich jetzt schon die Erwartungen.

Den Angaben nach, die vom Ifo-Institut bekanntgegeben wurden, ist es so, dass das Wirtschaftsklima innerhalb der Euro-Zone momentan so gut ist, wie dies schon seit zwei Jahren nicht mehr der Fall gewesen ist. So konnte sich nun das Barometer auf 102,3 Punkte verbessern für das dritte Quartal, das sind 7,2 Punkte mehr als zuvor. Dies teilte das Münchener Ifo-Institut heute mit.

Rund 300 Experten wurden international befragt, daraus ergab sich lediglich eine leichte Aufhellung von der aktuellen Lage. Recht deutlich anziehen konnten dagegen die Erwartungen für das nächste halbe Jahr. Kai Carstensen, der Konjunkturchef des Instituts, sagte, dass sich eine Stabilisierung der Konjunktur abzuzeichnen scheine in der Euro-Zone. Dennoch sei es weiterhin so, dass der gesamte Indikator noch immer recht deutlich liege unter dem Durchschnitt aus den letzten 15 Jahren, dieser liegt bei 108 Punkten.

Dem Ifo-Institut nach hat sich die Wirtschaftslage verglichen mit dem zweiten Quartal des Jahres etwas verbessert in den meisten Ländern der Euro-Zone, dennoch ist sie aber, den Experten nach, weiterhin schlecht in Griechenland, Frankreich, Portugal, Italien, Zypern und Spanien. Bereits zuvor konnten aber Spanien und auch Italien Konjunkturzahlen präsentieren, die Hoffnung darauf machten, dass sich die Lage bald bessern wird.

Seitens der Experten wird nur Estland und Deutschland eine Situation zugesprochen, die zufriedenstellend bis gut ist. Allerdings ist es auch so, dass sich die Aussichten aufhellten für die meisten Länder der Euro-Zone. Lediglich in Zypern und in Slowenien dürfte es so sein, dass sich die Lage verschlechtern wird.

Momentan befindet sich die Euro-Zone im längsten Tief, das sie bisher gehabt hat. Im ganzen Währungsraum war es zuletzt so, dass die Wirtschaft sechs Quartale hintereinander schrumpfte. Seitens der Volkswirte geht man aber davon aus, dass das BIP zum ersten Mal seit dem Herbst des Jahres 2011 zwischen dem April und dem Juni wieder wachsen konnte.

GD Star Rating
a WordPress rating system