kredit.MS | Money & Service

Jetzt droht auch die Ratingagentur Fitch den Euroländern mit einer Herabstufung

Nach Standard & Poor´s ist es jetzt auch bei der Ratingagentur Fitch soweit, wegen der Schuldenkrise in der gesamten Eurozone droht auch diese Ratingagentur nun sechs Euro-Mitgliedsstaaten mit einer Herabstufung. Betroffen davon sind Spanien, Belgien, Irland, Slowenien, Zypern und Italien. Diese entsprechenden Ratings seien laut Fitch mit einem sogenannten negativen Kreditausblick versehen worden. Derzeit hätten die genannten Länder nicht mehr die Topbonität, dennoch lägen sie noch immer über dem sogenannten Ramsch-Niveau mit ihren Noten.

Auch die französische Kreditwürdigkeit musste dran glauben, denn Fitch hat hier den Ausblick von „stabil“ gesenkt auf „negativ“. Dennoch wurde hier die Bestnote „AAA“ bestätigt. Frankreich droht hier entgegen den anderen Ländern keine kurzfristige Herabstufung, dies droht im Falle Frankreichs erst in den nächsten zwei Jahren. Gerade einmal bei fünfzig Prozent liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Frankreich die Bestnote in dem genannten Zeitraum verliere. Bereits Ende Januar 2012 soll die Überprüfung der anderen sechs Länder abgeschlossen sein. Dann ist es möglich, dass die Bewertungen gesenkt werden, und zwar um ein oder gar zwei Stufen.

Dieses harte Urteil begründete die Ratingagentur Fitch damit, dass es wohl keine umfassende Lösung dieser Krise gäbe, die auch nur annähernd politisch und auch technisch in Reichweite wäre. Enttäuscht zeigte sich die Agentur vom letzten EU-Gipfel. Damit eine Liquiditätskrise vermieden werden kann, sei ein stärkerer Einsatz von der EZB, der Europäischen Zentralbank, erforderlich. Zwar würden die Sparanstrengungen und auch die Konsolidierungsanstrengungen der Länder, die von einer Herabstufung bedroht sind, anerkannt, dennoch handele es sich hier um eine systemische Krise, und diese gefährde sowohl die finanzielle als auch die wirtschaftliche Stabilität der gesamten Eurozone.

Vorher hatte die Ratingagentur Standard & Poor´s auch den anderen fünf Euroländern mit der Topbonität „AAA“ mit einer Herabstufung gedroht. Bei Fitch sind aber Deutschland, Österreich, Finnland, die Niederlande und Luxemburg allerdings nicht betroffen. Die Entscheidung für Frankreich wurde damit begründet, dass dieses Land mehr als die anderen Länder mit Topbonität von der Schuldenkrise betroffen sei. Hier werde es wohl so sein, dass der Schuldenstand auch trotz der bereits ergriffenen Sparmaßnahmen wohl auf bis zu 92 Prozent der Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahre 2014 steigen werde. Nur die USA und auch Großbritannien hätten von allen Länden mit der Topbonität weltweit noch einen höheren Schuldenstand. Allerdings sind laut den Spielregeln in Europa nur sechzig Prozent erlaubt.

 

Bildquelle: Kurt F. Domnik  / pixelio.de

GD Star Rating
a WordPress rating system