kredit.MS | Money & Service

Absolutes Rekordtief – EZB senkt den Leitzins

Wie schon von vielen bereits erwartet hat die EZB nun ihren Leitzins gesenkt. Grund dafür ist die schwere Wirtschaftskrise, die die Währungsunion seit einiger Zeit im Griff hat. So senkte die Notenbank den Leitzins für die 17 Länder der Währungsunion ab auf 0,5 Prozent von zuvor 0,75 Prozent. Dies ist ein absolutes Rekordtief.

Die EZB teilte ihre Entscheidung am heutigen Donnerstag in Bratislava mit. Somit ist eingetroffen, was die meisten Experten auch so erwartet hatten. Heute Nachmittag wird Mario Draghi, Präsident der EZB, vor der Presse die Gründe erläutern für diesen Beschluss.

Zuletzt hatten sowohl Präsident Draghi als auch Vizepräsident Constancio betont, dass man bereit sei hier zu handeln, wenn sich die Konjunktur weiterhin eintrüben sollte innerhalb der Euro-Zone. Sogar Jens Weidmann, Präsident der Bundesbank und bekannt als sehr kritisch, hatte zuletzt erklärt, dass er sich eine solche Zinssenkung vorstellen könnte. Allerdings erwarte er sich keinerlei Effekt davon.

Von Jörg Zeuner, dem Chefvolkswirt von der KfW, erntete die EZB Lob für diese Entscheidung. Seiner Meinung nach sei die Zinssenkung ein Signal der positiven Art, und sie dürfte wohl die Stimmung heben. Weiterhin sagte er, dass die EZB europäisch denke. Die Arbeitslosigkeit steige in 13 Ländern von 17 an, in 12 aller 17 Länder sei es so, dass die Sparpolitik in diesem Jahr der Wirtschaft die Nachfrage entziehe, und seit acht Monaten hintereinander schrumpften bereits die Kredite, die an den Privatsektor vergeben werden. Zuletzt sei die Inflation gefallen auf 1,2 Prozent, und zudem seien die Erwartungen an die Inflation verankert bei 2,1 Prozent für die nächsten 5 Jahre. Somit nutze die EZB ihren eigenen Handlungsspielraum recht verantwortungsvoll.

Da diese Zinssenkung schon erwartet worden war, konnten an der Börse kaum Reaktionen verzeichnet werden auf diese Entscheidung. Weiterhin befindet sich der Dax in einem leichten Plus.

GD Star Rating
a WordPress rating system