kredit.MS | Money & Service

Nach fünf Tagen Abwärtskurs steigt der Dax wieder

Fünf Tage hat der Abwärtstrend des Dax angehalten, und nun geht es endlich wieder ein klein wenig aufwärts. Ganze zwei Prozent schießt der Dax heute nach oben, aber ob er dieses Plus auch wirklich halten kann, das ist wiederum eine andere Frage. Hier hängt sicherlich auch wieder sehr viel ab von der Zinssitzung, die die Europäische Zentralbank heute abhält.

Am heutigen Vormittag konnte sich der Dax in einem wirklich guten Zustand präsentieren. 2,1 Prozent waren es heute morgen mehr, er stieg wieder über die Marke von 6.000 Punkten und landete bei 6.090 Punkten. Ebenfalls einen Aufwärtstrend verzeichnen der MDax und der TecDax. Der MDax stieg auf 9.889 Punkte an, diese sind 1,6 Prozent mehr, und der TecDax notierte ebenfalls fester, hier waren es 1,7 Prozent, so dass er bei 729 Punkten lag.

Für eine Aufhellung der Stimmung sorgten heute Meldungen, die sich mit der Entschlossenheit befassten, die finanziellen Probleme, die Spanien hat, zu bewältigen. Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete darüber, dass auf europäischer Ebene wohl darüber verhandelt würde, ob man Geld, das aus dem Euro-Schutzschirm kommen soll, gleich direkt zahlen kann an den Frob, den Bankenrettungsfonds Spaniens. Allerdings stehen Aussagen von Volker Kauder, dem Vorsitzenden von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, diesem Bericht gegenüber. Er ist der Meinung, dass Spanien erst einmal unter den Rettungsschirm gehen muss. Er sagte, dass seiner Auffassung nach das Land nicht wegen des Landes selbst, sondern eher bezüglich der Banken dringend unter diesen Rettungsschirm muss. Dies sagte Kauder im „Morgenmagazin“ der ARD. Es sei dagegen nicht möglich, Geld aus diesem Rettungsschirm gleich direkt zu zahlen an den Bankenfonds in Spanien.

Auch eine weitere Medienmeldung hat heute eine stützende Wirkung. Demnach soll es wohl so sein, dass die Bankia, die verstaatlichte spanische Bank, doch weniger an Hilfen benötigt, als man bisher gedacht hat. Hier steht die Zahl von 19 Milliarden Euro im Raum. Für eine verbesserte Stimmung sorgten heute auch die Zahlen vom Dienstleistungssektor der USA, die überraschend robust waren.

Dennoch sei es so, dass die Grundstimmung noch weiterhin etwas skeptisch bleibe. Der Dax hat seit dem 29.5. beinahe sieben Prozent abgeben müssen. Christian Schmidt, Analyst bei der Helaba sagte, dass der Dax durch den Ring taumele wie ein Boxer, der angeschlagen sei. Die Frage sei unterdessen, ob der Leitindex noch einmal die zweite Luft bekommen wird, oder ob er doch eher zu Boden geht.

Für diese genannte zweite Luft könnte heute durchaus die EZB sorgen, denn die Notenbank wird heute eine Entscheidung treffen über das weitere Vorgehen bezüglich der Schuldenkrise, die sich weiterhin zuspitzt. Die meisten Beobachter gehen momentan davon aus, dass der Leitzins weiterhin belassen wird, wo er jetzt steht, bei einem Prozent. Es ist nur eine Minderheit, die der Meinung ist, dass eine Leitzinssenkung in Betracht kommt.

Eine Frage der Zeit wäre eine Zinssenkung oder auch mehrere dann nur noch. Die meisten der Analysten, die von Reuters befragt worden sind, hielten die Möglichkeit, dass die EZB bereits im Juni noch weitere Schritte geht, für sehr unwahrscheinlich. Als Begründung heißt es, dass es dafür noch zu früh sei, denn die Euro-Zone stehe noch vor der Weichenstellung in dieser Krise. Gemeint sind hier natürlich die Neuwahlen in Griechenland Mitte des Monats. Dennoch sei die Front am Bröckeln, zunächst angesichts der Krise in Spanien, die zuletzt doch verschärft wurde, und auch den konjunkturellen Schwierigkeiten, die immer weiter zunehmen, auch in den wirtschaftlich eigentlich recht starken Ländern so wie beispielsweise Deutschland.

Wie üblich wird der Beschluss des Rates der EZB wieder am frühen Nachmittag des heutigen Mittwochs bekannt gegeben. Sollte es doch zu Andeutungen kommen bezüglich einer Zinssenkung, dann wäre dies sicherlich eine Nachricht, die für einen weiteren Aufwärtstrend sorgen könnte. Dennoch sollte man sich nicht allzu viel erwarten von diesen Andeutungen, denn gleichzeitig wird die Notenbank wohl auch die Wachstumsprognosen senken, und das wird wiederum für einige Skepsis sorgen.

GD Star Rating
a WordPress rating system