kredit.MS | Money & Service

Nach Fed-Entscheidung heute wieder neues Allzeithoch beim Dax

Dax schafft neues AllzeithochEs kam schon sehr überraschend, die Nachricht, dass die US-Notenbank Fed weiterhin festhalten wird an ihrer sehr lockeren Geldpolitik, erstaunte viele Börsianer, aber sie sorgte auch für eine große Begeisterung. Die Aktienmärkte auf der ganzen Welt konnten nach dieser Nachricht zulegen. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten, und das kann heute der Dollar feststellen, denn er geht als Verlierer hervor aus dieser Entscheidung.

Die Geldflut, die von der Fed bisher kam, soll auch weiterhin anhalten. Dies war eine recht unerwartete Entscheidung der US-Notenbank Fed. Kein Wunder also, dass die Börsen auf der ganzen Welt in eine wahre Euphorie ausgebrochen sind. Die Kurse der Aktien konnten sehr stark steigen, und das nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande und in Asien.

Bereits im frühen Handel diesen Tages konnte der Dax ein neues Allzeithoch erklimmen. Ein Händler sagte, dass die sich fortsetzende Geldflut wohl bei den Anlegern eine gute Kauflaune ausgelöst habe. So konnte der Dax ansteigen auf bis zu 8.740 Punkte, das sind verglichen mit dem gestrigen Mittwoch noch mehr als 100 Punkte mehr, der Leitindex konnte also etwa 1,2 Prozent zulegen. Am Vortag hatte der Dax den Handel abgeschlossen mit 8.636 Punkten, dies bedeutet ein Plus von 0,5 Prozent.

In der oberen Liga des Dax waren heute die Papiere von Lanxess zu finden, diese konnten um noch mehr als zwei Prozent zulegen. Somit gelang es den Aktien, die Verluste des Vortages fast wieder einzuholen. Weiterhin nach oben geht es auch für die Papiere von HeidelbergCement, sie konnten um 2,4 Prozent zulegen. Bereits am gestrigen Mittwoch war es den Papieren gelungen, ein Plus einzufahren von 1,4 Prozent. Zuvor hatte Goldman die Papiere des Unternehmens empfohlen zum Kauf.

Die Entscheidung der Fed kam sehr überraschend, allgemein hatte man eher damit gerechnet, dass die Anleihekäufe nun zurückgefahren werden würden. Als Begründung für die getroffene Entscheidung wurde die Entwicklung genannt von der Wirtschaft der USA. Ben Bernanke, Chef der Fed, sagte, dass man zu optimistisch gewesen sei im Hinblick auf das Wachstum der Wirtschaft. Daher werde die Fed auch weiterhin die Wirtschaft des Landes stützen mit dem Anleihekaufprogramm mit dem Umfang von 85 Milliarden Dollar monatlich.

Seitens der Investoren war befürchtet und auch damit gerechnet worden, dass die Fed das Anleihekaufprogramm nun zurückfahren wird. Jetzt ist es aber so, dass das Geld weiterhin so billig bleibt, dass es sich kaum noch lohnt, überhaupt zu sparen. Dadurch werden dann wieder Aktienkäufe und natürlich auch Konsumausgaben viel attraktiver.

Allerdings geriet durch diese Fed-Entscheidung auch der Dollar richtig unter Druck. Viele hatten fest darauf gesetzt, dass die Geldflut nun ein Ende haben würde. Die Reaktion der Aktienmärkte sah dagegen etwas anders aus.

In Tokio legte der Nikkei-Index auch gut zu, er verbucht ein Plus in Höhe von 1,3 Prozent und erreicht 14.697,17 Punkte. 1,7 Prozent mehr sind es in Hongkong gewesen, der Hang Seng erreicht 23.503,71 Punkte. In luftige Höhen ging es nach der Bekanntgabe der Fed-Entscheidung auch für den Dow Jones, der Index legte ein Prozent zu und verbucht somit ein Plus von rund 147 Punkten. Es gibt aber auch Kritiker dieser Geldpolitik, und diese befürchten nun, dass durch diese Geldflut eventuell Vermögen entwertet werden könnte, und auch ein Anstieg der Inflation wird befürchtet.

GD Star Rating
a WordPress rating system
Nach Fed-Entscheidung heute wieder neues Allzeithoch beim Dax, 5.0 out of 5 based on 1 rating