kredit.MS | Money & Service

Facebook wieder auf dem Vormarsch an der Börse

Facebook Aktie wieder auf dem VormarschIm vergangenen Jahr war das soziale Netzwerk Facebook an die Börse gegangen, und der Erfolg war nicht so, wie die meisten sich das vorgestellt haben, ganz im Gegenteil, schon nach kurzer Zeit gingen die Aktien unter. Heute sieht es etwas anders aus, denn die Aktien des Netzwerks haben nun ein neues Allzeithoch erreicht. Damit steht Facebook vom Wert her in einer Reihe mit einigen Industriekonzernen.

Das erste Jahr an der Börse wurde für die Aktien von Facebook zu einer echten Berg- und Talfahrt. Im Handel vom Mittwoch ist es den Papieren nun gelungen in New York, auf bis hin zu 45,09 Dollar zu steigen. Zu Handelsschluss konnte die Aktie ein Plus verbuchen in Höhe von drei Prozent. Diese Marke von 45 Dollar hatte die Aktie zuletzt einmal ganz kurz erreichen können bei ihrem Börsengang im Mai letzten Jahres. In den folgenden Monaten kam es damals allerdings ganz dick für die Aktie, sie stürzte teilweise ab auf bis 17,55 Dollar.

Momentan besitzt Facebook damit einen Wert von etwa 110 Milliarden Dollar, das wären umgerechnet rund 83 Milliarden Euro. Somit ist der Internet-Unternehmen aufgestiegen in dieselbe Liga, in der auch Siemens spielt, der größte deutsche Industriekonzern.

Der Grund für diesen rasanten Aufstieg ist zu finden im dem Werbegeschäft auf den Smartphones und auch auf den Tablets, das immer besser läuft. Als die Aktie von Facebook an die Börse ging, waren noch keinerlei Gewinne zu erwarten bei den mobilen Apps. Dies hat sich nun geändert, und zuletzt war es so, dass ganze 41 Prozent von den Einnahmen durch Werbung durch diese Apps hereinkamen. Für noch mehr Umsatz könnten in Zukunft Videos eingesetzt werden, diese Video-Werbung gilt als der wahrscheinliche nächste Schritt. Dies brachte das verloren gegangene Vertrauen der Anleger wieder zurück.

Der Start an der Börse im letzten Jahr war alles andere als gut verlaufen, mehrere negative Faktoren kamen zu dem Zeitpunkt zusammen. Zunächst kam gerade dann Sorge auf darüber, wie es weitergehen wird mit dem Netzwerk. Dazu kam, dass sich die Banken stark verschätzten bezüglich der Nachfrage nach genau dieser Aktie. Die Krone wurde dem ganzen dann noch aufgesetzt von technischen Problemen der Technologie-Börse Nasdaq. Viele Stunden lang wussten die Investoren nicht, ob sie eigentlich nun Papiere gekauft hatten oder doch eher verkauft.

Über ein Jahr hat es nun gedauert, bis das Netzwerk sich wieder nach oben arbeiten konnte mit den neue Werbeprodukten für den mobilen Bereich. Den Ausgabekurs, der bei 38 Dollar gelegen hatte, konnte die Aktie dann Ende Juli zum ersten Mal wieder erreichten.

GD Star Rating
a WordPress rating system