kredit.MS | Money & Service

Der Dax muss die Marke von 10.000 Punkten wieder abgeben

Dax fällt unter 10000 PunkteZur Wochenmitte muss der deutsche Leitindex heute wieder ein Minus hinnehmen, er fällt sogar unter die Marke von 10.000 Punkten. Die meiste Aufmerksamkeit des heutigen Handels scheint nur einer einzigen Aktie zu gelten.

Am heutigen Tag muss der Dax 0,5 Prozent abgeben, er erreicht noch 9.978 Punkte. Erst gestern verließ er den Handel mit einem neuen Schlussrekord von 10.029 Punkten. Unter anderem wird daran auch die Konjunktureinschätzung der Weltbank verantwortlich sein, diese hatte gerade erst ihre Prognose gesenkt bezüglich der weltweiten Wachstums der Wirtschaft für das laufende Jahr. Bisher war man von einem Wachstum in Höhe von 3,2 Prozent ausgegangen, jetzt sollen noch 2,8 Prozent erreicht werden.

Eine große Belastung für den gesamten Aktienmarkt hierzulande stellt heute die Aktie der Lufthansa dar. Mehr als 13 Prozent musste diese Aktie im Laufe des Morgens abgeben. Seit dem April des Jahres 2009 hatte es nicht mehr einen so hohen Tagesverlust gegeben. Zur Zeit ist es so, dass beinahe die Hälfte des gesamten Umsatzes des Dax genau auf diese Aktie fokussiert ist. Grund für diesen Verlust war, dass die Fluggesellschaft mitteilte, dass der operative Gewinn für diese Jahr lediglich noch bei einer Milliarde Euro liegen wird. Zuvor war man noch von 1,3 Milliarden bis 1,5 Milliarden ausgegangen.

Während die Titel der Lufthansa die rote Laterne im Dax für sich beanspruchen, konnten sich die Papiere von Linde mit einem Plus von 0,8 Prozent die Spitze des Dax sichern, gefolgt von den Titeln von Beiersdorf, diese legten 0,6 Prozent zu, und Fresenius Medical Care, diese Aktien gewannen 0,5 Prozent hinzu. Ebenfalls im unteren Teil des Dax befinden sich die Papiere von der Deutschen Post mit einem Minus von 1,6 Prozent, und K+S, diese Titel gaben 1,3 Prozent ab.

Die Spitze des Nebenwerte-Index MDax nahmen die Titel von Leoni ein, diese gewannen 1,8 Prozent dazu. Auch in diesem Index gibt es einige Verlierer zu finden, das Ende des MDax haben zur Zeit die Titel von Airbus inne mit einem Minus von 3,3 Prozent. Grund dafür ist die Annullierung einer Bestellung von siebzig Airbus A350 durch die Fluggesellschaft Emirates. Airbus teilte dies am heutigen Tage mit. Auch die Aktien von Fraport mussten einen Verlust hinnehmen, sie gaben 2,5 Prozent ab.

Mit ebenfalls nur recht leichten Gewinnen konnten sich im TecDax die Titel von Qiagen durchsetzen, sie legten 0,8 Prozent zu, gefolgt von den Aktien der Software AG, diese konnten ein Plus verbuchen von 0,5 Prozent. Auch dieser Index hat einige Verlierer zu bieten, ganz unten im Index sind die Titel von LPKF Laser zu finden, diese gaben 2,7 Prozent ab.

An den Börsen in den USA gab es gestern bei Handelsschluss kaum eine Veränderung, so erreichte der Dow-Jones-Index 16.946 Punkte und zeigte sich beinahe unverändert. Der S&P-500 konnte 1.951 Punkte erreichen, beim Nasdaq waren es 4.338 Punkte.

Ein leichtes Plus von 0,3 Prozent konnte der Nikkei-Index verbuchen, der erreichte 15.037 Punkte. Allerdings zeigt sich auch hier eine gewisse Zurückhaltung bei den Anlegern aufgrund der Rally, die schon seit letztem Monat anhält.

GD Star Rating
a WordPress rating system