kredit.MS | Money & Service

Auftrieb für den Dax durch die Börsen in Japan

Am heutigen Montag ist der Dax in der Lage, etwas zuzulegen. Grund dafür sind die Kursgewinne an der Börse in Japan, die recht kräftig ausgefallen sind. Daher sehen momentan die Experten auch eine recht gute Möglichkeit für einen Einstieg. Fantasien bezüglich einer Übernahme sorgen dafür, dass es im TecDax zu einem Kurssprung kommt für SMA Solar.

Die Talfahrt des Dax konnte heute Morgen zunächst einmal gestoppt werden dank des starken Handels, den es in Japan gegeben hat. Der Leitindex konnte heute um 0,6 Prozent fester notieren und steht somit bei 7.504 Punkten. Erst in der letzten Woche musste der Dax beinahe vier Prozent abgeben, dies ist der höchste Wochenverlust gewesen, den er seit der Mitte des letzten Novembers hinnehmen musste. Auch der MDax kann heute zulegen um 0,8 Prozent, er erreicht 13.136 Punkte. Beim TecDax sind es ebenfalls 0,8 Prozent mehr, er erreicht somit 914 Punkte.

Die Kursgewinne an der japanischen Börse sorgten dafür, dass der Handel in Frankfurt regelrecht beflügelt wurde. So kann der Nikkei-Index im aktuellen Handel ein Plus verzeichnen in Höhe von etwas mehr als 2 Prozent. Seitens der Anleger zeigte man eine gewisse Erleichterung wegen der Kritik, die von den G20-Ländern geäußerte worden war bezüglich der Geldpolitik Japans, allerdings war diese Kritik nur recht verhalten geäußert worden. Weiterhin wurde auch die Stellungnahme von den führenden Industrie- und Schwellenländern seitens der Anleger als ein Zeichen gewertet, dass man eine erneute Abwertung des japanischen Yen nicht mehr hinnehmen und auch einschreiten würde.

Nachdem es in der letzten Woche zu diesem starken Rückgang gekommen war, sieht man seitens der Experten momentan im Dax recht gute Einstiegsmöglichkeiten. Allerdings gibt es auch Analysten, die die allgemeine Lage am Aktienmarkt doch etwas pessimistischer sehen und noch keinerlei Entwarnung geben wollen.

Im Verlauf des Tages ist es auch gut möglich, dass die Fortschritte, die in der Eurokrise gemacht wurden, noch Einfluss nehmen werden auf den Handel. Am heutigen Mittag wird das Europäische Statistikamt, kurz Eurostat, die Zahlen veröffentlichen bezüglich des öffentlichen Defizits und auch der Verschuldung von den Staaten der EU im Jahr 2012. Daraus ergibt sich noch etwas mehr als lediglich ein Hinweis darauf, wie Europa denn nun das gerade vergangene Jahr der Krise wirklich bewältigen konnte.

Für eine Kauflaune sorgten am letzten Freitag die Bilanzen, die von Microsoft und von Google vorgelegt worden waren. So konnte der Dow-Jones-Index 0,1 Prozent höher schließen, beim S&P-500 waren es 0,9 Prozent mehr. Sogar 1,3 Prozent konnte der Nasdaq-Composite zulegen.

Im Dax kann sich heute die Thyssen-Krupp-Aktie ganz weit nach oben schieben. Die Aktie konnte 3,4 Prozent zulegen. Grund dafür ist die Hoffnung darauf, dass es Fortschritte geben wird bei dem Verkauf von den ausländischen Stahlwerken des Unternehmens.

Zulegen konnten auch die Aktien von Adidas, 1,9 Prozent waren es hier mehr, aber auch Daimler gewann heute 1,3 Prozent dazu. Erst am Wochenende hatte der Autokonzern angekündigt in Shanghai, dass er recht massiv investieren wolle in den Ausbau von seinen Händlernetzen.

1,45 Prozent legte die Aktie von der Allianz zu, der Grund dafür war eine Erhöhung des Kursziels auf 122 Euro von 120 seitens der Deutschen Bank. Eine andere Bank, und zwar die Commerzbank, ist dagegen heute der größte Verlierer im Leitindex. Die Aktie der Commerzbank gab heute morgen 3,2 Prozent nach nachdem von den Aktionären des Geldhauses am Freitagabend der Weg freigemacht worden war für die Rückzahlung von den noch verbliebenen Staatshilfen. Sie stimmten der Kapitalerhöhung zu in Höhe von 2,5 Milliarden Euro, die geplant ist, und das mit großer Mehrheit.

Die Aktien von Norma machten im MDax einen großen Sprung. 5,3 Prozent ging es für sie nach oben, nachdem Exane BNP eine Hochstufung vorgenommen hatte. Ebenfalls einen Kurssprung legten die Aktien von SMA Solar hin. Hier waren es Fantasien bezüglich einer Übernahme, die dafür der Grund waren, rund elf Prozent konnten die Papiere zulegen.

GD Star Rating
a WordPress rating system