1x1Kredit

Fragen & hilfreiche Antworten:

  1. Was ist 1×1 Kredit?
  2. Warum ist hier ausgerechnet der Kredit ohne Schufa so wichtig?
  3. Welche Kriterien können das sein?
  4. Welche Einträge finden sich in der Schufa?
  5. Welche Einträge sorgen dafür, dass ich keinen Kredit bei einer deutschen Bank bekomme?
  6. Entscheiden hier alle Banken gleich?
  7. Warum fragen die Banken hierzulande die Schufa ab?
  8. Was mache ich, wenn meine Schufa nicht ausreichend ist?
  9. Warum ist ein Kredit ohne Schufa-Eintrag auch wichtig?
  10. Welche Summe kann ich schufafrei erhalten?
  11. Zu welchem Zinssatz wird der Kredit vergeben?
  12. Gibt es bei 1×1 Kredit auch günstigere Zinsen?
  13. Wie läuft der Kreditantrag generell ab?
  14. Was muss ich beim Ausfüllen beachten?
  15. Wie geht es weiter?
  16. Welche Möglichkeiten gibt es für den Beamtenkredit?

Was ist 1×1 Kredit?

1×1 Kredit ist ein Kreditvermittler, der sich hauptsächlich auf die Vermittlung von Krediten ohne Schufa spezialisiert hat. Dies bedeutet natürlich nicht, dass man dort nicht auch andere Kredite erhalten kann, so wie Ratenkredite oder auch Beamtenkredite.

Warum ist hier ausgerechnet der Kredit ohne Schufa so wichtig?

Sehr viele Menschen haben heute etliche Wünsche, die sich teilweise nur realisieren lassen, wenn man einen Kredit aufnimmt. Oft ist es diesen Menschen aber nicht möglich, einen Kredit zu bekommen, weil sie nicht den Kriterien entsprechen können, die allgemein an die Vergabe eines Kredits gekoppelt sind.

Welche Kriterien können das sein?

Es ist möglich, dass man einfach nicht genug Einkommen zur Verfügung hat, zumindest kann es sein, dass das eigene Einkommen nicht dem entspricht, was die Banken als ausreichend einstufen. Dazu kommen noch die Einträge in die Schufa, die einem Antragsteller das Leben schon recht schwer machen können.

Welche Einträge finden sich in der Schufa?

Die Schufa sammelt sehr viele unterschiedliche Informationen, die Aufschluss darüber geben sollen, wie es um das Zahlungsverhalten eines Kunden bestellt ist. Verzeichnet werden Kontoeröffnungen, gestellte Kreditanträge, egal ob sie genehmigt wurden oder nicht, ebenso Anträge für Kreditkarten und Informationen über Ratenkredite und andere Vereinbarungen, die mit Ratenzahlungen zu tun haben. Zudem werden auch negative Einträge durchgeführt, diese greifen dann, wenn der Kunde mit Ratenzahlungen so sehr im Rückstand ist, dass ein Vollstreckungsbescheid erwirkt wurde, oder wenn Rechnungen überhaupt nicht bezahlt wurden.

Welche Einträge sorgen dafür, dass ich keinen Kredit bei einer deutschen Bank bekomme?

Generell sind schon einmal die negativen Einträge verantwortlich dafür, dass ein Kreditantrag abgelehnt wird. Es ist aber auch gut möglich, dass zu viele Einträge dazu führen, dass der Kredit nicht genehmigt wird. Dies ist meistens der Fall, wenn die bereits anstehenden Ratenzahlungen schon ohne einen weiteren Kredit das zur Verfügung stehende Einkommen überschreiten, oder wenn die neue Rate dieses überschreiten würde.

Entscheiden hier alle Banken gleich?

Sicherlich werden die Kriterien der Banken ein klein wenig unterschiedlich sein, wo die eine Bank noch einen Kredit genehmigt, kann die andere Bank schon mit einer Ablehnung reagieren. Generell ist aber bei den meisten Banken ein negativer Eintrag egal welcher Art ein absoluter Ablehnungsgrund.

Warum fragen die Banken hierzulande die Schufa ab?

Ganz einfach, weil sie dazu verpflichtet sind. Jede Bank möchte und muss wissen, wie es um die Bonität des Antragstellers bestellt ist, und die Schufa gilt bei den deutschen Banken noch immer als die beste Quelle für entsprechende Informationen.

Was mache ich, wenn meine Schufa nicht ausreichend ist?

Für einen solchen Fall bietet der Kreditvermittler 1×1 Kredit die Möglichkeit, einen Kredit ohne diese Schufa-Auskunft zu erhalten, und gleichzeitig auch ohne einen Eintrag in die Schufa, was vielen Menschen auch sehr wichtig ist.

Warum ist ein Kredit ohne Schufa-Eintrag auch wichtig?

Wenn man einen Kredit beantragt und vielleicht auch erhält, werden alle Informationen zu diesem Kredit in die Schufa eingetragen. Plant man später noch einen weiteren Kredit, der vielleicht eine höhere Summe hat, beispielsweise für einen Hauskauf, dann kann solch ein bereits bestehender Kredit durchaus ein Stolperstein werden auf dem Weg zum großen Kredit. Wenn man genau weiß, dass bald eine solche Entscheidung fällig wird, dann sollte man vorausschauend handeln und zunächst einen Kredit ohne die Schufa-Auskunft nutzen.

Welche Summe kann ich schufafrei erhalten?

Bei 1×1 Kredit stehen für diese schufafreie Variante 3.500 Euro zur Verfügung. Für diese Summe ist es möglich, eine Ratenzahlung zu vereinbaren, die bis zu 40 Raten vorsieht. Nutzt man beispielsweise diese vierzig Raten, dann wäre monatlich eine Rate von 108 Euro fällig für diesen Kredit.

Zu welchem Zinssatz wird der Kredit vergeben?

Der effektive Jahreszins ist hier nicht gerade sehr günstig, er liegt in diesem Fall bei 13,21 Prozent. Dennoch sollte man hier immer beachten, dass der schufafreie Kredit oft die einzige Möglichkeit ist, überhaupt einen Kredit zu erhalten, und ein gewisses Risiko trägt die Bank, die den Kredit vergibt, ja auch, und das muss natürlich auch vergütet werden.

Gibt es bei 1×1 Kredit auch günstigere Zinsen?

Ja, ab 4,99 Prozent effektivem Jahreszins kann man bei diesem Anbieter bereits einen Ratenkredit erhalten.

Wie läuft der Kreditantrag generell ab?

Sehr schnell und einfach auf jeden Fall, denn den gewünschten Kredit kann man gleich online beantragen. Der Sofortantrag, der dafür zur Verfügung steht, kann online ausgefüllt werden. Dann muss er nur noch abgeschickt werden, und das Team von 1×1 Kredit kann sich um die Bearbeitung kümmern.

Was muss ich beim Ausfüllen beachten?

Wichtig ist immer, dass man grundsätzlich wahrheitsgemäße Angaben macht, das gilt sowohl für die Angaben zur Person als auch für die Angaben bezüglich des zur Verfügung stehenden Einkommens. Sicherlich mag es verführerisch sein, hier das Einkommen ein klein wenig höher anzusetzen, als es eigentlich ist, um die Kreditvergabe zu erleichtern. Aber Angesichts der Tatsache, dass die entsprechenden Unterlagen, also die Einkommensnachweise, vor Erteilung eines Kredits eingereicht werden müssen, ist eine solche Aktion nicht gerade sehr vorteilhaft für die Vergabe des gewünschten Kredits.

Wie geht es weiter?

Hat man alle Angaben wahrheitsgemäß gemacht und den Antrag abgeschickt, erfolgt anhand der Angaben eine Vorprüfung, und kurz danach erhält der Antragsteller bereits Bescheid, ob eine Kreditvergabe möglich ist. Ist dies der Fall, wird dem Kunden ein entsprechender Kreditantrag zugeschickt per Post, der dann ausgefüllt werden muss. Anschließend muss der Antragsteller noch die angeforderten Unterlagen, so wie Einkommensnachweise, hinzufügen und alles abschicken. Dann macht sich der Vermittler auf die Suche nach der für diesen Antrag passenden Bank, und wenn eine Bank gefunden wurde, die den Kredit vergeben wird, erhält der Antragsteller eine Nachricht. Kurze Zeit später wird das Geld ausgezahlt.

Welche Möglichkeiten gibt es für den Beamtenkredit?

Im Bereich des Beamtenkredits bietet 1×1 Kredit die Möglichkeit, bis zu 80.000 Euro zu erhalten. Für Beamte gibt es flexible Laufzeiten im Angebot, die sogar bis zu 240 Monate betragen können. So ist ein Beamter in der Lage, auch kleinere Raten zu wählen. Auch eine Absicherung für eine eventuelle Dienstunfähigkeit ist hier bereits inklusive. Zudem sind die Zinsen bei den Beamtenkrediten sehr günstig und während der gesamten Laufzeit gleichbleibend.

GD Star Rating
loading...
1x1Kredit, 4.7 out of 5 based on 3 ratings
© 2014 kredit.MS | Money & Service. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.